Posted on / by Felix Briegel

Künstliche Intelligenz braucht journalistischen Spürsinn

06.12.2023 – Autor: Moritz Demmig (rbb)

Die news-polygraph Fachkonferenz „Das Katz- und Mausspiel der Informationsverifikation“ war nicht nur ein voller Erfolg und lohnend für alle Gäste, sondern hat uns auch als Forschungsbündnis inspiriert und vorangebracht. Es entstanden Synergien aus Forschung und journalistischer Expertise, aus Hands-on-Mentalität und Werkstattblick. So ergänzten sich gesellschaftliche Diskussionen und wissenschaftliche Fachvorträge rund um das Thema Desinformation und deren Bekämpfung durch den Journalismus über den gesamten Tag.

Am 23.11.23, 9.30 Uhr war es so weit: Die durch unser Bündnis unter Leitung des rbb organisierte Fachkonferenz zu Desinformationen und Verifikationstechnologien startete vor erwartungsvollen Besucher:innen im kleinen Sendesaal des Rundfunk Berlin-Brandenburg. Für die ganztägige hybride Veranstaltung hatten sich über 200 Personen vor Ort und online registriert. Versammelt waren Journalistinnen und Journalisten, Medienschaffende und Medienentscheidende sowie Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung, um gemeinsam zu diskutieren, sich zu vernetzen und im Bereich der Verifikationstechnologien und Desinformationsbekämpfung auszutauschen.

Es geht um die Basis, um die Demokratie

Die Eröffnungsrede hielt Ulrike Demmer, Intendantin des rbb, die es direkt auf den Punkt brachte: „Es geht um die Basis, um die Demokratie. Mündige Bürger brauchen authentische Informationen, verlässliche Quellen und verifizierte Fakten und hier liegt die Schlüsselrolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ich bin froh, dass wir uns in dieses Bündnis einreihen dürfen, wir müssen auch in der Zukunft unsere Qualitätsstandards halten.“

UlrikeDemmer

Foto: Ulrike Demmer hält die Eröffnungsrede © rbb/Gundula Krause

Es folgte eine inspirierende Keynote von Stefan Voß, Verifikations- und Faktencheckexperte der Deutschen Presse-Agentur (dpa), mit dem Titel „Täuschend echt? – Verifikation in Zeiten von KI“. Besonders hier wurde klar, dass der journalistische Spürsinn nicht durch Technologie ersetzbar ist. Noch deutlicher wurde Voß, als er ausführte, dass newsrelevante Desinformationen in sozialen Medien ernster zu nehmen seien und dass mehr in die Verbesserung des Knowhows in Redaktionen investiert werden müsse.

Der weitere Vormittag widmete sich der Vorstellung von news-polygraph in all seinen Facetten. So wurde nicht nur über die grundsätzlichen Ziele des Forschungsvorhabens berichtet. Vielmehr erläuterten unsere Expertinnen und Experten anschaulich die komplexen KI-Lösungsansätze. Text-, Bild-, Audio- und Videoverifikation fanden dabei genauso Gehör wie neue Arten des kollaborativen Arbeitens in Form von Crowd-Einbindung. Patrick Aichroth (Fraunhofer IDMT) gab in seinem Vortrag zu bedenken, dass er erwarte, dass Menschen als Detektoren demnächst ausfallen werden. Die mithilfe von KI erzeugten Inhalte werden ihm zufolge zu realistisch sein, um sie mit menschlichen Sinnen entlarven zu können. Dabei besteht für den Wissenschaftler jedoch kein Widerspruch zur umfassenden und notwendigen journalistischen Recherche.

 

Beispiele aus der Praxis

Nach einem intensiven Austausch und Möglichkeiten zur gemeinsamen Ideenentwicklung in der Mittagspause, startete das Nachmittagsprogramm mit Vorträgen von Expertinnen und Experten aus der Verifikations- und Medienpraxis. So durften wir Lynn Khellaf, Data Scientist und Entwickler bei der DW Innovation, Jana Heigl, Fact-Checkerin von BR24 #Faktenfuchs, Georg Heil, Chefredakteur von ARD-Kontraste und Dr. Eva Flecken, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg begrüßen. Es folgte ein inspirierender und aufklärender Mix aus Praxisbeispielen des investigativen Journalismus und Aspekten medienrechtlicher Arbeit am Beispiel der MABB.

Den Abschluss des anregenden Tages bildete die Paneldiskussion der externen Sprecherinnen und Sprecher und unserer Bündniskollegin, Vera Schmitt (TU Berlin). Humor, Problembewusstsein und Klarsichtigkeit bereicherten den lebhaften Austausch zu Schwierigkeiten und Chancen der Verifikation und Desinformationsbekämpfung aus unterschiedlichen Perspektiven.

rbbPanel

Foto: Unsere Panelgäste: (von links nach rechts): Georg Heil, Dr. Eva Flecken, Jana Heigl, Stefan Voß, Vera Schmitt und Konrad Spremberg (rbb Moderator der Veranstaltung) © rbb/Gundula Krause

Weitere Fotos vom Event:

Schreibe einen Kommentar

vier × eins =